Hausregeln COVID-19

Neue Hausregeln im Schulzentrum

An einen „Normalbetrieb“ unseres Schulalltags ist für dieses Schuljahr leider nicht mehr zu denken. Die Hygienevorschriften zu Covid-19 werden in unserem Haus umgesetzt und auch streng überwacht. In der Aula, den Gängen und allen öffentlichen Räumen im SZ gilt Maskenpflicht für alle.
Im Notfall gibt die Schulpforte Einwegmasken an Schüler*innen aus, die sie vergessen oder verschmutzt haben.
Die Eltern betreten das Schulhaus bis auf weiteres nicht bzw. nur gegen telefonische Voranmeldung.

Für ausreichend Flächendesinfektion sorgen die Reinigungs- und Lehrkräfte.
Das Händewaschen vor dem Unterricht, bei Raumwechsel oder vor dem Speisesaal gehört zum Tagesablauf.
Handdesinfektion steht in Wandspendern an den Eingängen und in den Klassenräumen der weiterführenden Schulen zur Verfügung.
Damit die Schülerströme der verschiedenen Schultypen gut auseinandergehalten werden können, wurden Eingänge für jeden Schultyp und eigene Wege durchs Haus festgelegt.
Ab 18.5. ist der Unterrichtsbeginn gestaffelt:
Die Volksschule
beginnt den Unterricht um 7:45 Uhr! Der Einlass ist ab 7:30 Uhr beim Eingang Fünfhausgasse 25a, wo die Kinder auch um 11:45 Uhr abgeholt werden können.
Die AHS beginnt den Unterricht um 8:00 Uhr. Einlass ist ab 7:30 Uhr bei der rechten Tür Haupteingang.
Die NMS beginnt um 8:00 Uhr und die Schüler*innen gehen durch den linken Haupteingang zur Schülerstiege links.
Die Handelsschule beginnt um 8:15 Uhr und geht beim rechten Haupteingang in die Aula.

Im ganzen Haus gilt rechts halten und mindestens 1m Abstand halten.
Die Chill-Zonen stehen für den Aufenthalt in den Pausen nicht zur Verfügung.

Die Garderoben bleiben geschlossen und die Hausschuh-Pflicht ist bis zum Schulschluss ausgesetzt.

Mit diesen Maßnahmen können alle mithelfen das Risiko einer Ansteckung gering zu halten!