Compassion

Compassion

ist die Haltung der „Mitleidenschaft“: Über das reine Mitgefühl hinaus, lässt mich die schwierige Situation von Menschen nicht gleichgültig, sondern fordert mich zum Handeln heraus. Es geht um Solidarität, mitmenschliches Handeln, ethisches Lernen und Erlebnisbezogenheit.

Ziele von Compassion                                                                                                                                                                                                                                                

  • Die Schüler_innen erhalten Einblick in die sozialen Bedürfnisse unserer Gesellschaft und in die persönlichen Nöte unserer Mitmenschen. Sie lernen den Wert sozialer Arbeit zu schätzen. In der Reflexionsphase danach geht es auch um die existentielle Frage nach dem Sinn des Lebens in schwierigen Situationen.
  • Viele Schüler_innen erleben große Freude am Helfen. Ihnen wird sehr viel Dankbarkeit entgegengebracht. Sie dürfen „endlich etwas Nützliches“ leisten. So trägt das Praktikum intensiv zur Persönlichkeitsentwicklung bei.
  • Unsere Schüler­_innen erhalten ein Compassion – Zertfikat durch die Schule, welches sie später bei Bewerbungen, u.a. auf Universitäten, gut gebrauchen können.

Ablauf von Compassion: (Sozialpraktikum)

Schüler_innen der 6. AHS absolvieren ein Sozialpraktikum im Gesamtausmaß von 30 Wochenstunden.

  • Zur Ableistung dieser 30 Wochenstunden stellt die Schule den Schüler_innen  vier unterrichtsfreie Tage in der letzten Jännerwoche (27.01-30.01.2020) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, sich bereits vor der letzten Jännerwoche außerhalb der Unterrichtszeit (etwa in den Sommer- und Herbstferien oder an Wochenenden) absolvierte Einheiten anrechnen zu lassen. 
  • Der 30 stündige soziale Einsatz kann bei verschiedenen Einrichtungen erfolgen:  in Pflegestationen, Altersheimen, in Betreuungseinrichtungen für Behinderte, Caritaseinrichtungen, Essensausgaben oder bei anderen sozialen Projekten ein. Die Institutionen sind von den Schüler_innen eigenständig zu wählen und zu kontaktieren. Eine Liste bewährter Einrichtungen befindet sich auf der AHS-Homepage. Die Schülerinnen und Schüler wurden in einer Einführung informiert, welche Tätigkeitenprinzipiell in        Frage kommen, und wie und wo sie Einsatzfelder finden können. Von diesen Einrichtungen erhalten sie am Ende ihrer Tätigkeit eine Zeitbestätigung ihres Einsatzes.
  • Die eigenständige Dokumentation über das absolvierte Praktikum erfolgt seitens der Schüler_innen in doppelter Weise: 1) Die Dokumentation erfolgt online über Edmodo per Übertragung von Selfies mit Eckdaten und kurzer Erläuterung der Tätigkeit. 2) Kopien der Zeitbestätigungen werden von den Schüler_innen in der Schule an Prof. Kraus oder Hannes abgegeben.

                                                                         

Anhang

AnhangGröße
PDF icon praktikum_-_institute.pdf82.89 KB